Wassermelonen-Salat mit Gambas und Feta

Wenn man wie wir diese Woche jeden sonnigen Tag nutzt, um den Grill anzuschmeißen und große (und mit groß meine ich grooooß! Sagt Euch der Begriff Asado etwas?) Mengen Fleisch zuzubereiten, dann braucht man irgendwann auch was anderes. Der Favorit meiner besten Freundin im Kölner Hardy Kugel ist ein erfrischender Wassermelonen-Salat. Ein wenig Feta, eine Handvoll Rucola, ein paar gegrillte Garnelen on top… herrrrrrlisch. Zumindest liegt Swetlana mir mit dem Lobgesang auf diesen Salat schon den ganzen Sommer in den Ohren 😉   

Die perfekte Auszeit vom Grillen

Aber was soll ich sagen: Mein vom ganzen Fleisch der letzten Tage geschundener Körper schreit gerade nach genau so etwas. Ein Luxus-Salat, um den Sommer gebührend zu verabschieden. Da ich das Gericht selbst nie im Lokal bestellt habe (noch nicht!), ist das hier natürlich eine Freestyle-Version. Die Dressing-Basis sind eine fein zerriebene Knoblauchzehe und gutes Olivenöl, abgeschmeckt mit den ersten zwei selbst geernteten Chilis aus dem Garten, Koriander und Zitronensaft und -Schale.

Mein megalomanisch sprießender Chili-Strauch. Klein, aber gefährlich sind die Biester!

Eigentlich mag ich es nicht, wenn ich beim Essen noch irgendwas pulen, schälen oder knacken muss. Also da bin ich tatsächlich faul. Die ganze Sauerei nervt mich und es geht mir nicht schnell genug. Trotzdem habe ich die Garnelen für diesen Wassermelonen-Salat inklusive Schale zubereitet. Es lässt sich einfach nicht abstreiten, dass die Schale beim Zubereiten nochmal den extra Geschmackkick liefert. Da pule ich dann auch doch gerne mal und mache mir die Fingerchen schmutzig 😉

Rezept Wassermelonen-Salat mit Feta und Garnelen (für 2 Personen)
Wassermelonen-Salat mit Garnelen und Feta

Wassermelone, Rucola, Feta, Koriander, Chili, Knobi und Gambas

Ihr benötigt:

  • 1,2 kg Wassermelone – keine Angst, abzüglich Schale und nebenher Naschen ist das völlig realistisch 😉
  • 125 g Rucola (2 große Hände voll)
  • Kirschtomaten, nach Belieben (10 Stück warens bei mir)
  • 150 g Feta
  • 1 Knoblauchzehe
  • Chili, frische – soviel ihr mögt und vertragt
  • 1 Bund Koriander
  • 1-2 Zitronen oder Limetten
  • gutes Olivenöl
  • 8-10 frische Gambas, je nach Größe
Schritt I: Zutaten für den Wassermelonen-Salat vorbereiten

Wassermelonen-Salat mit Garnelen und FetaZunächst bereitet ihr Euch die Zutaten für den Wassermelonen-Salat einzeln und ohne das Dressing vor. Ich würde mit dem eigentlichen Mischen bis zum Schluss warten, denn die Wassermelone wird ziemlich schnell matschig und ich stehe da beispielsweise nicht so drauf! Also lieber erst kurz vor dem Servieren in einer Schüssel mit dem Dressing (vorsichtig) vermengen.

Wassermelonen-Salat mit Garnelen und Feta

Nette Farbkombi!

Bis dahin reicht es erstmal, den Salat und die Kirschtomaten zu waschen und zu putzen. Die Kirschtomaten werden halbiert, die Wassermelone gewürfelt und der Feta zerbröselt. Wascht außerdem den Koriander und hackt ihn fein. Vielleicht bewahrt ihr ein-zwei hübsche Zweige als Deko auf?

Schritt II: Das Dressing für den Wassermelonen-Salat

Wenn Ihr einen Mörser habt – super! Wenn nicht, drückt Ihr die Knoblauchzehe so ins Dressing. Im Mörser entsteht allerdings ne schöne emulgierte Paste. Im Grunde die simpelste und ursprünglichste Form von Aioli: Knoblauch und Chili mit einer ordentlichen Prise Salz im Mörser zu einer feinen Paste zerreiben.

Nun kommt nach und nach das Olivenöl dazu. Ich habe 6 EL Öl benutzt. Beim weiteren Mörsern werdet ihr merken, dass die Masse schön sämig und homogen wird. Zum Schluss den kleingehackten Koriander und den Saft einer Zitrone dazugeben und ggf. mit Salz abschmecken.

Ein wenig abgeriebene Zitronenschale ist auch prima, falls Ihr eine unbehandelte erwischt habt.

Schritt III: Gambas braten und Wassermelonen-Salat servieren

Ich hatte mit insgesamt 8 Gambas etwa eine 100-Gramm-Portion pro Person!

Frisch gegrillt sind Gambas natürlich am leckersten, aber ich hatte selbst keine Lust, den Grill extra anzuschmeißen. Lasst also Olivenöl in einer Pfanne bei hoher Hitze heiß werden und stellt die Garnelen schonmal daneben.

Dressing zum Wassermelonen-Salat geben und alles vorsichtig vermengen

Während die Pfanne schön heiß wird, gebt Ihr die vorbereiteten Salat-Komponenten inklusive Dressing in eine Schüssel und vermengt es alles behutsam. Nicht die Melone zerdrücken! Auf zwei große Teller verteilen.

Wassermelonen-Salat mit Garnelen und FetaGambas in die Pfanne und bei ordentlicher Hitze knackig braten, dabei salzen und pfeffern. Zum Ende könnt ihr die Herdplatte ausschalten und einen ordentlichen Schuss Zitronensaft und einen Stich Butter in die Pfanne geben. Schön schwenken, die Butter schmelzen und den Zitronensaft verdunsten lassen. Gambas aus der Pfanne raus und auf den Tellern anrichten.

Wassermelonen-Salat mit Garnelen und Feta

Sommerlicher Wassermelonen-Salat mit Feta und Garnelen: Guten Appetit!

Schnappt Euch einen Löffel und träufelt, was Ihr an Pfannensatz noch aus der Pfanne bekommt, über die Gambas und den Salat. Fertig!

Wassermelonen-Salat mit Garnelen und Feta

Es wird nichts verschwendet 😉

Wassermelonen-Salat mit Garnelen und FetaGuten Appetit!

1 Kommentare

  1. Pingback: Ich, die Gastro und der kulinarische D...ienstag #13 - der kulinarische donnerstag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.