Spitzkohl mit veganer Knoblauchsauce

Spitzkohl mit veganer Knoblauchsauce

Ihr Lieben. Diese Sch… Krankheit macht uns grade allen zu schaffen. Wer von Euch nicht in der Gastro und Ähnlichem beschäftigt ist, der möge sich bitte freuen und daheim schön die Füße still halten. Bis auf Weiteres werde ich meinen SupperClub definitiv aussetzen. Und auch was unser Hausprojekt angeht, bei dem nächste Woche die Baustelle vorbereitet und mit den Rohbauarbeiten gestartet werden sollte… Mag den Teufel (noch) nicht an die Wand malen, aber ein bisschen mulmig wird uns angesichts der Entwicklungen in NRW schon gerade.

Allerdings: Essen müssen wir weiterhin alle. Wer es besonders schnell und unkompliziert haben möchte (oder im leergekauften Supermarkt zum Spitzkohl wie die Jungfrau zum Kinde kam und sich jetzt fragt, was zum Henker man damit anstellen kann), für den könnte dieser im Ganzen geschmorte Spitzkohl genau das Richtige sein. Dazu gab es bei uns vor ein paar Tagen eine vegane Knoblauchsauce. Kartöffelchen und ein wenig gerösteter Quinoa für den Knack mit auf den Teller – fertig ist ein schnelles und veganes Abendessen!

Weiterlesen

Granny Smith / Pernod / Baiser / Anis-Krokant

Granny Smith, PErnos und Fenchel-Krokant

Mannomann. Vor sage und schreibe 5 Jahren hab ich damit angefangen, in unserer mickrigen Küche Fremde, Freunde und alles dazwischen zu bekochen und zu bewirten. Mein SupperClub ist mittlerweile einfach mein Baby – ein kleines, fröhliches und chaotisches. Denn während es in Köln ja durchaus einige durch-professionalisierte Dinnerabende (teils sogar mit wechselnden Locations) gibt, feiere ich ja meine eigene, simpelst-ehrlichste Variante: Zuhause, am eigenen Esstisch. Wer sich bei mir anmeldet, wird direkt in der Küche an die gemeinsame Tafel gesetzt und von mir bekocht. Und ungeachtet diverser Nervenzusammenbrüche im Vorfeld, manchmal schlafloser Nächte, trotz Schweiß und Tränen, die mir meine Menü-Ambitionen schon eingebrockt hat… I LOVE IT!

Weiterlesen

Sauerteig Pfannkuchen (Resteverwertung)

Sauerteig-Pfannkuchen mit Roggensauerteigstarter

Daniel und ich haben im Januar Zuwachs bekommen. Und… tja… ich muss sagen, das Leben zu dritt ist anstrengender, als ich dachte. Soll aber in der ersten Zeit ganz normal sein, hab ich mir sagen lassen. Danach winken irgendwann Routine und köstliches selbstgebackenes Sauerteigbrot. Nein, es geht hier nicht um ein Kind. Sondern um einen stetig wachsenden Sauerteigstarter namens Rudi Roggen. Und um Sauerteig Pfannkuchen.

Weiterlesen

Orangentarte mit Frischkäse und Pistazien

Orangentarte Titelbild, mit Deko und Topping

Man gebe mir säckeweise Zitrusfrüchte und ich würde den fiesesten, ekelhaftesten Winter überstehen. Zumal ich das Gefühl habe, jedes Jahr um die 2-3 Sorten mehr zu entdecken. Fette Amalfi-Zitronen, Cedri, Buddhas Hand, Bergamotten, Finger Limes… Mit pappsüßem Krempel lockt man mich nicht hinterm Ofen vor. Setzt mir was knackig saures vor die Nase und wir kommen ins Gespräch. 🙂 Vor dieser Orangentarte muss aber niemand Angst haben. Ist quasi TV-erprobt und sorgt säurebedingt nicht für Gesichtskirmes. Versprochen 😀 Und weil Ihr’s seid, pack ich ein paar heiße Tipps drauf: Perfekter Mürbeteig ahoi! ♥

Weiterlesen

Gemüsetarte (Bunte Vegetable Spiral Tarte)

Gemüsetarte mit unten Möhren, Zucchini und Ziegenkäse

Eine bunte Gemüsetarte in „gesund“, „hübsch“ und „verspielt“… Tendenziell starte ich 2020 mit einem Rezept, welches meine Vorsätze so ziemlich perfekt zusammenfasst! 🙂 Nachdem ich die letzten 7 Wochen in einer kleinen Schock-Winterstarre die Füße mehr als still gehalten habe, habe ich endlich dieses Rezept runtergeschrieben, welches mich optisch seit gefühlt 2 Jahren auf Pinterest verfolgt. Bunte Möhren und Zucchini, spiralförmig auf eine cremige Ziegenkäse-Masse gelegt und im Ofen (nicht zu lang) gebacken… Vegetarisch, einfach verdammt hübsch und – naja, mit ein wenig Fingerspitzengefühl *ähemichhaberwiesenermaßenkeins* – selbst von mir fix und vor allem sehr unkompliziert gemacht! 🙂

Weiterlesen

Tatar vom Reh mit Pinienkernen & Estragon

Reh Tatar mit Pinienkernen, Estragon und Röstbrot

Werbung // Pressereise

Schonmal Tatar selber gemacht (sofern man dabei groß von „machen“ sprechen kann)? Oder stochere ich beim Stichwort „rohes Fleisch“ eher außerhalb Eurer Komfortzone? In dem Fall wird dieses Rezept nix für Euch sein. Hier geht es nicht nur um den Genuss von rohem Fleisch – ich habe dafür sogar feines Hirschfilet verwendet, was nochmal mehr Intensität ins Spiel bringt. Und die klassischen Supplements (Cornichons, Kapern, Sardellen und Co.) angepasst.

Euch schlackern bei „Wild-Tatar“ die Ohren und das frankophile Herz rutscht Euch beim rabiaten Austausch der klassischen Zutaten in die Hose? Keine Angst! Hab das Rezept im Mai genau so an der Rhone gesehen, probiert und mich spontan verliebt ♥ Mit regionalem Wild und einem mitgebrachtem Rotwein aus Rasteau war es auch zuhause nachgekocht eine Wucht!

Weiterlesen

Rezept für Börek, Burek, Pita… || inkl. Grundrezept für Strudelteig

Burek, Börek, Pita

Heyo! Mir scheint die Sonne aus dem Allerwertesten, denn ich schwebe im perfekten Mittel kulinarischer Glückseligkeit: 2 Tage Hardcore-Input von krassen Köchen auf der Chefsache 2019. Plus ein Rezept für bosnischen… kroatischen… pan-balkanesischen Börek für Euch in Petto. Also abgehobene Sterneküche und ein Börek, um mich wieder auf den Boden des nicht minder genussvollen Alltags runter zu bringen. Herrlich!

Weiterlesen

Wassermelonensorbet mit Rosmarin und Gin (Rosé)

Wassermelonensorbet mit Rosmarin und Gin

[Werbung wegen Produkt-Sample]

Hey folks! Seit dem vergangenen Wochenende ist der Sommer nun auch offiziell vorbei – und wie mit allen Dingen derzeit bin ich auch Rezepte-technisch ein wenig im Hintertreffen. Hab da noch ein Wassermelonensorbet in Petto, dass ich die vergangenen Tage abends geschlürft habe, aber zum Abtippen war irgendwie noch keine Zeit. Ich tippe es einfach trotzdem ab und wir tun so als hätten wir das vergangene sonnige Wochenende noch vor uns, abgemacht? 🙂

Weiterlesen

Crepinettes im Schweinenetz – Rasteau Throwback

Caillette, Crepinette vor dem Garen

Pressereise // Werbung wegen Einladung

Dinge, von denen ich nicht gedacht hätte, sie mal zu sagen: „Ach, ich hatte zufälligerweise noch Schweinenetz im Froster, deswegen gab es spontan provencalische Crepinettes.“ Mittlerweile 3 Jahre Bloggerei und so Sätze fallen bei uns zuhause. Oder ich werde in die Provence eingeladen, wo mir – neben yummie Wein – genau solche Gerichte im Kopf bleiben und zuhause ausprobiert werden müssen. 🙂

Weiterlesen

Rasteau: Reise ins Herz der Provence

[Pressereise // Werbung wegen Einladung]

Ein rotwein-seliges Wochenende zwischen provencalischen Weinbergen, herzlichen Winzern und jeder Menge Input. Schöner hätte ich mir meine erste Pressereise nicht ausmalen können. Eingeladen und organisiert von Inter Rhone ging es vor 3 Monaten in die Appellation Rasteau, ein kleines, aber feines Anbaugebiet mitten in der Provence. Was mir dort nachhaltig in Erinnerung geblieben ist? Offene und so gar nicht dogmatische Winzer. Die fast banal wirkende Erkenntnis, wie sehr es beim Wein um das Zusammenarbeiten mit der Natur geht. Und natürlich das Sahnehäubchen: Weine, die auf eine grundehrliche Weise Spaß machen – und in ein paar Fällen sogar den Spagat zwischen Crowdpleaser und Raffinesse lässig rocken.

Weiterlesen