Maronen-Schokoladen-Mousse in 3 Schichten

2018 hat mich eingeholt. Für die kommende Woche steht erstmal ganz konkret das nächste Dinner an, für das ich mir gerade den Kopf zerbreche und schon ein bisschen was ausprobiert habe (Wolfsbarsch mit Petersilienwurzel-Creme und Pistazienkruste? Lecker!). Abgesehen davon stecke ich mittlerweile aber auch schon Hals über Kopf im neuen Jahr. Und stelle fest: Die sprichwörtliche ruhige Kugel ist einfach nicht so mein Ding, obwohl ich mir in meiner Weihnachtslethargie geschworen hatte, 2018 mal 1 bis 3 Gänge runterzuschalten 😉   Weiterlesen

Lamm mit Granatapfel-Sauce, Mangold, Fenchel

Lamm

Seit 2 Tagen schleiche ich um den Rechner und das Lamm-Rezept herum und weiß nicht so recht, wie man den ersten Blogbeitrag 2018 beginnen sollte. Letztendlich hab ich es darauf herunter gebrochen: Wenn man schon thematisch um den Jahreswechsel nicht herumkommt, sollte man sich auf all das konzentrieren, was 2017 großartig gemacht hat und einen mit Schwung in das folgende spült. Ich bin kein großer Freund von Silvester und dem Druck, zu reflektieren und Vorsätze zu fassen. Ehrlich gesagt stresst mich diese Zeit im Jahr unterbewusst immer ganz massiv – man schaut zwanghaft zurück, versucht, Muster und Tendenzen zu erkennen und herauszufinden, welche Stränge man wie weiterverfolgen sollte.    Weiterlesen

Birnen-Estragon-Sorbet und „Flavour Pairing“

Birnen-Estragon-Sorbet

Wieso bin ich eigentlich nicht vorher auf die Idee gekommen, einfach alle Gänge meiner SupperClubs zu verbloggen? Das macht es alles so viel einfacher! Bei 5 Gängen aufwärts ist mehr als der halbe Monat eh schon gefüllt 🙂 Nach dem selbst gebeizten und geräucherten Lachs vom letzten Artikel gibt es heute was ganz simples und einfaches: Ein Birnen-Estragon-Sorbet, mein Zwischengang vom letzten SupperClubWeiterlesen

Gravad Lachs, selbst gebeizt & geräuchert

Zucker, Salz, Wacholderbeeren und Zitronenabrieb

Ok, wir kommen zum Herzstück des vergangenen Menüs. Und nein, es war meiner Meinung nach nicht der Hauptgang. Heute gibt es ein Rezept für einen gelingsicheren Hingucker – perfekt für ein leckeres Weihnachtsmenü oder einen Silvesterabend mit Häppchen und Buffet. Es ist ein Rezept für gebeizten und dann selbst geräucherten Lachs, welches ich mittlerweile schon ein paar Mal gemacht habe, weil es einfach verdammt viel hermacht und dabei richtig, richtig einfach ist! Man kann es ganz entspannt 1 oder 2 Tage im Voraus zubereiten, die Tupperdose kann im Kühlschrank ohne weitere Arbeit auf ihren Einsatz warten. Es schmeckt richtig, richtig fein und man braucht keine großartigen Beilagen. Klingt nach der perfekten Vorspeise? Find ich auch! 😀  Weiterlesen

Klare Tomaten-Consommé

Wie gut, dass mir das vergangene Dinner so viel Stoff für diesen Blog bietet! Die Kürbis-Crème-Brûlée von letzter Woche war ja schließlich erst der Auftakt. Weiter geht es diese Woche mit einer ultra aromatischen und vor allem raffiniert klaren Tomaten-Consommé. Die gab es als zweiten Gang, quasi als einen kleinen Appetit-Anreger in Form einen heißen, ganz leichten und ultimativ intensiven Tomaten-Shots. Weiterlesen

Zimt-Knoten mit Kürbis – die Brioche-Evolution der Zimtschnecke ;)

Brioche-Zimt-Knoten mit Kürbis-Füllung

Eigentlich wollte ich ja schön der Reihe nach die Gänge des letzten Dinners mit Euch durchexerzieren – kommt auch noch, versprochen! Der selbst gebeizte und easy-peasy im Kugelgrill geräucherte Lachs war nämlich der Oberknaller und gar nicht kompliziert! Da es momentan aber so üsselig draußen ist, ich noch einen halben Hokkaido über hatte, uuuund…. mein Zimtschnecken-Rezept nach wie vor das beliebteste auf dem Blog ist… hab ich die mal aufs nächste Level gebracht und Zimt-Knoten mit Kürbis gebacken für Euch Zimt-Hefeteig-Junkies! 😀   Weiterlesen

Kürbis-Creme-Brulee

Kürbis-Creme-Brulee

Vor zwei Wochen habe ich bei uns zuhause mal wieder zum kulinarischen Donnerstag geladen, mit 6 Gästen und 6 Gängen 🙂 Meinen ursprünglichen Plan, ein kroatisches Menu zu basteln, hatte ich kurzfristig verworfen und mir ein paar andere Schmankerl überlegt. Unter anderem gab es Kürbis-Creme-Brulee, einen selbstgebeizten und geräucherten Lachs und noch so einige nette Schweinereien 😉 Und irgendwie hatte ich diesmal besonders viel Spaß an der Sache – vor allem weil kleine „Ooooh“ und „Aaaah“ Überraschungs-Gimmicks dabei waren. Weiterlesen

7 Jahre Gastro – Selbstständigkeit?

Selbständigkeit in der Gastronomie

21. September. An diesem Datum hab ich den letzten Blogpost online gestellt… Jo, ich gebs zu: Ich war faul. Faul und hungrig und wein-durstig. Urlaubs-reif und geschafft vom letzten Jahr. Ein bisschen ratlos, was ich mit dem Blog und meiner neuen freien Zeit seit Januar eigentlich so treibe, für die ich job-technisch auf eine Teilzeit-Stelle runtergeschraubt hatte. Und ratlos, ob ich wirklich jemand bin, der wöchentlich akkurat notierte Rezepte mit Mengenangaben und Co. posten kann/will. Vielleicht kennt ihr das Gefühl ja, dass man mit viel Druck durchs Leben prescht, aber manchmal nicht so recht in Worte fassen kann, worauf man diese Energie denn eigentlich richten will? Selbstständigkeit ja, aber wie?  Weiterlesen

Hallo Herbst: Kürbis-Kuchen mit Apfel-Cidre-Füllung

Kürbis-Kuchen

Was für eine Woche! Zunächst einmal gab es letzten Montag jede Menge kulinarischen Input bei der Chef-Sache in Düsseldorf. Dann war ich am Dienstag zum ersten Mal in einem  Zwei-Sterne-Lokal essen. Am kommenden Wochenende geht es für ein paar Tage ab nach München und die Woche drauf an die Nordsee! Dazwischen wird gekocht und gebacken, was das Zeug hält: Kürbis-Kuchen, Kürbis-Blondies, die ersten Advents-Experimente… Ganz schön was los im Moment! Weiterlesen