Kirsch-Eis mit Joghurt, Baiser und Rosenwasser (Frozen Eton Mess)

Kirsch-Eis

Hallo und herzlich willkommen im Kirschen-Paradies! Wenn man den Freund mal Einkaufen schickt und er statt mit 700 g mit 7 Pfund (!!!) Kirschen nach hause kommt, weil er das Schild falsch gelesen hat und ihm 3,5 kg nicht viel vorkamen… 😀 Seit Montag quillt unser Kühlschrank also vor kiloweise Kirschen über und ich überlege, was man damit so machen kann. Nachdem ich im Schrank noch Baiser von einem vergangenen Party-Dessert gefunden habe, wanderte ein Teil in ein leckeres hausgemachtes Kirsch-Eis à la Eton Mess. Die untergehobenen gegrillten Kirschen, Baisersplitter und ein Schuss Rosenwasser (oder Marmelade) machen es zu einem extra feinen Sommerdessert!

Frucht, Zucker, BAiser-Crunch und ein guter Schlag Sahne: Eton Mess

Eton Mess ist vielleicht das simpelste Dessert ever. Man nehme frische Früchte, Sahne und zerbröckeltes Baiser. Fertig. 😀

Kirsch-Eis

Es ist keine wirkliche Herausforderung, alle Zutaten spontan zu Hause zu haben! Also habe ich aus der Grundidee für unser BBQ am Sonntag ein Kirsch-Eis gemacht, die Kirschen vorher mit etwas Rosenwasser im Ofen gegrillt und die Baiserstückchen untergehoben, kurz bevor das Eis fertig und fest gefroren war.

So kann man es auch für viele Gäste schön portionieren und scheibchenweise mit frischem Obst servieren. Für ordentliche Eiskugeln waren meine Kirschstücke beinahe zu groß, für die Fotos habe ich es aber trotzdem tapfer versucht. Wundert Euch nicht, dass in die Eismasse kaum Zucker kommt – Baiser und Kirschen sind ziemlich süß! Plus, ich habe statt Rosenwasser ein wenig hausgemachte Rosenmarmelade benutzt, die eine Kollegin mir vor einer Weile geschenkt hatte. Deswegen habe ich den Zucker im eigentlichen Eis stark reduziert.

Wie bei allen meinen Eis-Rezepten funktioniert auch dieses ohne Eismaschine. Ich hab nämlich keine 😉 Es wird vielleicht nicht ganz so cremig wie mit einer richtige Maschine (das kann ich nicht beurteilen, weil ich nie eine benutzt habe), aber durch gelegentliches Cremig-Rühren kommt man auch zu einem tollen Ergebnis.

Rezept für Kirsch-Eis mit Baiser und Rosenwasser

Ihr benötigt:

  • 3 Eigelb
  • 2 EL Zucker
  • 750 g Kirschen
  • 2 EL Rosenwasser
  • 250 ml Schlagsahne
  • 200 g Joghurt
  • 70 g Baiser, zerbröselt
I. Kirschen vorbereiten

Heizt den Ofen auf 150 °C vor und legt ein Blech mit Backpapier aus. Entkernt und viertelt die Kirschen. Vermengt sie mit dem Rosenwasser, backt sie für eine Stunde und lasst sie bei offener Ofentür auskühlen.

II. Eismasse vorbereiten

Schlagt die 3 Eigelb zusammen mit dem Zucker und 50 ml Sahne über dem Wasserbad auf. Fleißig rühren, während die Masse sich erwärmt und langsam cremig wird. Vom Wasserbad nehmen, beiseite stellen und etwas abkühlen lassen. Anschließend Joghurt unterrühren und ins Tiefkühlfach verfrachten.

Nun alle 45 Minuten mit einem Schneebesen cremig rühren. Vor dem zweiten Mal die restlichen 150 ml Sahne steif schlagen und unterheben.

III. Kirschen und Baiser unterheben

Kirsch-Eis

Wenn Ihr die Masse zum letzten Mal cremig rührt, rührt die abgekühlten Kirschen und das Baiser unter und lasst das Kirsch-Eis zuende gefrieren. Das Kirsch-Eis 20 Minuten vor dem Servieren aus dem Froster nehmen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.